Wir bei FacebookWir bei Instagram

Wer nicht versteht, wo er herkommt, kann nichts verändern. Wir wollen dein Interesse an der Gegenwart wecken. Dazu zeigen wir ein Stück Vergangenheit. Weil beide zusammenhängen und unsere Zukunft bestimmen. Weil vieles in der Zeit der Aufklärung, um die es hier geht, anders war, aber auch manches gleichgeblieben ist.

Fanatismus

zurück

 
Der Kupferstich des Künstlers Daniel Chodowiecki zeigt im Zentrum des Bildes einen Mann, dem ein anderer gegen seinen Willen sein Hemd auszieht. Der erste verweist mit dem Finger auf die am Boden liegende Göttin der Gerechtigkeit Justitia, die ihre Attribute, die Waage und das Richtschwert, bei Seite gelegt hat. Sie hat ihren Kopf auf die Arme gebettet und sich vom Geschehen abgewandt. Vielleicht weint sie. Über den beiden Männern fliegen zwei Chimären, fledermausartige Wesen mit menschlichen Gesichtern. Die vordere hat weibliche Brüste und einen Drachenschwanz. Einige Männer im linken Bildhintergrund ergreifen die Flucht. Etwas rechts von den beiden Männern stehen zwei weitere Männer, die die Jacke des Mannes in den Händen halten. Einer davon beginnt sie gerade zu zerschneiden.

Fanatisch ist jemand, der keinen Zweifel an seinen Vorstellungen zulässt. Er ist sich selbst gegenüber unkritisch. Die Aufklärung wollte aber, dass man nichts einfach so glaubt. Und alles in Frage stellt. Natürlich gab es auch vor über 200 Jahren Fanatiker. Heute ist aber die Bedrohung, die von solchen Menschen ausgeht, viel umfassender.

mehr erfahren

Vor einem gedeckten rosa und blauen Hintergrund liegen farblich abgestimmte Dinge: eine Wasserflasche, ein Maßband, ein Wecker, eine kleine Hantel und ein Klemmbrett. Auf diesem klemmt ein Zettel mit der Silhouette einer Frau in die hineingeschrieben steht: Your body is a reflection of your lifestyle.

Viele denken bei Fanatismus nur an Religion. Aber man kann auch anders fanatisch sein – Magerkult und Schönheitsterror, Hungern und Kotzen. Genau wie die, die glauben, sie finden ihr Glück nur im Fitnessstudio. Fanatismus kann viele Gesichter hab